Skrills Online-Payment-System für elektronische Marktplätze unterstützt Compliance-Anforderungen und erhöht globale Reichweite

London/Berlin, 22. September 2014 – Skrill, einer der führenden Online-Payments-Anbieter, startet eine neue Zahlungslösung für Online-Marktplätze.

Händler erhalten mit dem Angebot von Skrill eine maßgeschneiderte Lösung für Online- Marktplätze, die die speziellen Anforderungen dieses Geschäftsmodells erfüllen: Dies betrifft insbesondere den schnellen Geldtransfer von einem Kunden zum anderen, bei gleichzeitiger Einhaltung der komplexen Regulierungs- und Compliance-Vorgaben.

Chantal Willis, Vice President E-Commerce bei Skrill, hebt hervor: „Bei Skrill legen wir großen Wert auf die Investition und Entwicklung innovativer, spezialisierter Lösungen, die die komplexen Zahlungsanforderungen unserer Kunden erfüllen. Unsere Plattform für Online- Marktplätze bietet eine skalierbare, globale Lösung, die nur einer einzigen Integration bedarf und sicheres Bezahlen garantiert. So können sich Marktplätze auf ihr Kerngeschäft konzentrieren.“

Mit dieser Lösung verwalten Online-Marktplätze Zahlungen zwischen Käufern und Verkäufern und sind somit selbst nicht in den Geldtransfer involviert – dies erfüllt eine weitere Compliance-Anforderung. Durch die Nutzung eines externen Dienstleisters wie Skrill können Online-Marktplätze ihre regulatorischen Risiken minimieren und Kundenbeziehungen zu lokalen Banken aufbauen. Dadurch erhalten sie niedrigere Bearbeitungsgebühren und die Vorteile eines Betrug-Scannings. Dies macht das Bezahlen so einfach und sicher wie möglich.

Durch die Aufteilung von Zahlungen können Provisionen abgezogen werden, noch bevor das Geld an die Verkäufer weitergeleitet wird. Dies führt zu einer effizienten und kostengünstigen Prozessverarbeitung. Verkäufer haben so die Möglichkeit, mittels eines automatisierten Verfahrens in einer Charge bezahlt zu werden. Ihr Geld erhalten sie entweder über Zahlung an ihr Bankkonto oder über die Skrill Prepaid Mastercard, die Bestandteil des Angebotes ist.

Händler, die dem Marktplatz-System beitreten, ermöglicht das regelbasierte Softwaresystem einen optimierten und papierlosen „Onboarding“-Prozess und somit eine schnelle Integration in die bestehende Infrastruktur. Marktplätze können den “Onboarding“-Status der einzelnen Verkäufer in Echtzeit verfolgen und erhalten umfassende Analyse- und Reporting-Einblicke in Transaktionen und Auszahlungen.

Das Marktplatz-Zahlungssystem bietet über eine einzige Integration Zugang zu 40 Währungen und zu mehr als 100 lokalen Zahlungsoptionen. Den Verkäufern stehen Guthaben in verschiedenen Währungen zur Verfügung und Käufer haben wiederum die Möglichkeit, so zu bezahlen wie sie es gewohnt sind. Händler können Kunden in Ländern und Regionen ansprechen, die sie zuvor nicht erreicht haben und so ihre Auslandsgeschäfte expandieren.

Über einen einfachen Checkout-Prozess können die Verbraucher Wiederholungskäufe tätigen, ohne ihre Zahlungsinformationen jedes Mal neu eingeben zu müssen. Zahlungsdaten werden sicher gespeichert und ausgefeilte Anti-Betrugsmanagement-Tools halten Käufer wie Verkäufer weltweit von Betrugsversuchen ab. Alle diese Vorteile tragen zu einer reibungslosen Zahlungserfahrung für Händler, Kunden und Marktplätze bei, die so von einer erhöhten Konversionsrate profitieren.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
PUBLIC RELATIONS PARTNERS
Gesellschaft für Kommunikation mbH
Rieke Bönisch, Isabelle Hoyer   
Bleichstraße 5, 61476 Kronberg im Taunus  
Tel.: 0 6173 - 92 67 - 40 
Fax: 0 6173 - 92 67 - 67 

boenisch@prpkronberg.com
www.prpkronberg.com 

MasterCard und das MasterCard-Logo sind eingetragene Marken von MasterCard International Incorporated. Die Karte wird von Wirecard Card Solutions Ltd („WDCS“) im Rahmen einer Lizenz von MasterCard International Inc. ausgegeben. WDCS ist von der britischen Finanzaufsicht (FCA) zur Ausgabe von elektronischem Geld im Rahmen der „Electronic Money Regulations 2011“ (Ref. 900051) autorisiert.